VFA (Krypto) Lizenzierung Malta

Das VFA-Gesetz (VFA Act) wurde 2018 eingeführt, um der Kryptowährungs- und Blockchain-Welt „Rechtssicherheit“ zu geben. Tatsächlich war Malta die erste Jurisdiktion, die ein umfassendes und vollständig Anti-Money-Laundering (AML)-konformes Rahmenwerk für potenzielle

  • Emittenten eines Token und
  • VFA Service Provider geschaffen hat.

Bevor auf den Grund eingegangen wird, warum Unternehmen eine VFA-Lizenz in Malta anstreben sollten, sei kurz auf die „beschwerliche“ Anwendung der AML-Gesetzgebung für „virtuelle Vermögenswerte“ (Virtual Assets) auf der Insel hingewiesen.

Während die 5. Anti-Geldwäsche-Richtlinie in erster Linie nur die „Vermittlung“ zwischen der Krypto- und FIAT-Welt abdeckt [und somit nur Krypto-FIAT-Börsen und Wallet-Anbieter reguliert], hat Malta sicherlich einen umfassenden Rahmen geschaffen, indem es die Richtlinien der FATF [insbesondere Empfehlung 15] vollständig umgesetzt hat, unter anderem durch:

  • die Verwendung des Begriffs „Virtual Financial Assets“ anstelle der „Virtual Currency“ der EU (und dies, um sicherzustellen, dass alle virtuellen Vermögenswerte, soweit sie keine digitale Darstellung von FIAT oder Wertpapieren darstellen, nach dem VFA-Gesetz „erfasst“ werden) und
  • sicherzustellen, dass Krypto-Krypto-Börsen auch lizenzierbare Einheiten sind und der AML unterliegen.

Innerhalb dieses geopolitischen Kontextes hat DWP VFA Agent Ltd. bei dieser bahnbrechenden Gesetzgebung eine Vorreiterrolle gespielt, indem es allen potentiellen Lizenzinhabern Beratung und Unterstützung angeboten hat.

Unsere Aufgabe als VFA-Agent ist es, als Torwächter und Vermittler zwischen der Regulierungsbehörde (MFSA) und Ihnen, dem Mandanten, zu fungieren. Unsere Rolle ist die Beratung, Betreuung und Unterstützung während des gesamten Lizenzantragsverfahrens. Wir bieten unseren Mandanten maßgeschneiderte Beratung. Darüber hinaus sind unsere Dienstleistungen sowohl (i) praktisch als auch (ii) methodisch – wir stellen sicher, dass der Antrag, den Sie mit unserer Hilfe bei der MFSA einreichen, ihre Zustimmung findet.

Zu diesem Zweck umfasst unsere Rolle als VFA-Agent auch die Unterstützung bei der voraussichtlichen Ausstellung einer Lizenz in den folgenden Klassen:

VFAA Klasse 1: Lizenzinhaber sind berechtigt zur Entgegennahme und Übermittlung von Aufträgen und/oder zur Anlageberatung in Bezug auf ein oder mehrere Virtual Financial Assets und/oder die Platzierung von Virtual Financial Assets. Lizenzinhaber der Klasse 1 sind nicht befugt, Vermögenswerte oder Gelder von Kunden zu halten oder zu verwalten.

VFAA Klasse 2: Lizenzinhaber sind berechtigt, jegliche VFA-Dienstleistungen zu erbringen, aber nicht befugt, eine VFA-Börse zu betreiben oder auf eigene Rechnung zu handeln. Lizenzinhaber der Klasse 2 dürfen in Verbindung mit der Bereitstellung einer VFA-Dienstleistung Kundenvermögen oder -gelder halten oder verwalten.

VFAA Klasse 3: Lizenzinhaber, die berechtigt sind, jegliche VFA-Dienstleistung zu erbringen, jedoch keine VFA-Börse zu betreiben. Lizenzinhaber der Klasse 3 dürfen in Verbindung mit der Bereitstellung einer VFA-Dienstleistung Kundenvermögen oder -gelder halten oder verwalten.

VFAA Klasse 4: Lizenzinhaber, die berechtigt sind, jegliche VFA-Dienstleistung zu erbringen. Lizenzinhaber der Klasse 4 dürfen in Verbindung mit der Bereitstellung einer VFA-Dienstleistung Kundenvermögen oder -gelder halten oder verwalten.

Wer von unserem Service profitiert

Die MFSA erwartet von allen Antragstellern ein gewisses Maß an „Robustheit“ – sowohl gegenüber

  • Richtlinien und Verfahren als auch
  • Governance-Rahmenwerken.

In diesem Zusammenhang sollten Mandanten NICHT erwägen, sich für eine VFA-bezogene Dienstleistung zu bewerben, es sei denn, es handelt sich um eine Dienstleistung:

  • Der Verwaltungsrat setzt sich aus mindestens drei Personen zusammen, die ihre Aufgaben in Erfüllung des „Vier-Augen-Prinzips“ wahrnehmen werden;
  • das Unternehmen beabsichtigt, sowohl physische als auch steuerliche Substanz hier in Malta zu schaffen – zusammen mit einem Geschäftssitz und Angestellten.
  • Das Unternehmen ist in der Lage, nachzuweisen, dass alle Personen auf dem Gebiet der Kryptowährungen kompetent sind und ein klares Verständnis aller VFA-Vorschriften (einschließlich AML) und aller dazu herausgegebenen Richtlinien haben;
  • Das Unternehmen ist zahlungsfähig und muss über eine angemessene Kapitalliquidität verfügen – die „jederzeit“ vorhanden sein muss.
  • Es besteht ein klares Verständnis, dass der Virtual Financial Assets Act die traditionelle Finanzdienstleistungsgesetzgebung als „Blaupause“ verwendet. Tatsächlich werden die meisten Regeln und Vorschriften aus MIFID II und dem Investment Services Act übernommen und umgesetzt. Die Mandanten sollten mit dieser Art von Vorschriften voll und ganz vertraut sein, insbesondere soweit es sich um eine symbolische Festlegung handelt.

Was unser Service VFA Lizenzierung Malta inkludiert

  • Persönliche Treffen, um ein umfassendes Verständnis des vorgestellten Geschäftsmodells und seiner Umsetzbarkeit zu erhalten;
  • Durchführung des Financial Instruments Test (falls erforderlich);
  • Auftreten als formaler Torwächter und „Verbindungsglied“ zur maltesischen Finanzaufsichtsbehörde und Abwicklung aller diesbezüglichen Kommunikationen;
  • Unterstützung, Anleitung und Würdigung aller Richtlinien und Verfahren (und, falls erforderlich, der Satzung) für die MFSA;
  • Sicherstellen, dass alle vorläufigen Rahmenwerke mit den Regeln und Bestimmungen des VFA-Regelwerks III der MFSA übereinstimmen

Mit uns zusammenarbeiten – der Prozess

  1. Schicken Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an;
  2. Nach Vorgesprächen werden wir ein Treffen in einem informellen Rahmen arrangieren;
  3. Wir werden mit der Arbeit am Bewerbungsverfahren beginnen;
  4. Unser Team wird sich bemühen, alle relevanten Dokumente von allen Einzelpersonen einzuholen, um die kollektive Integrität, Kompetenz, Solvenz, zeitliche Verpflichtung und Interessenkonflikte [falls vorhanden] festzustellen;
  5. Mit der MFSA wird ein Vorgespräch und ein Treffen mit dem VFA-Agenten geplant, bei dem der VFA-Agent die Mandanten der Behörde offiziell vorstellt.
  6. Wir werden bei Bedarf eine Überprüfung aller Richtlinien und Verfahren (einschließlich der Satzung) und des Geschäftsplans vornehmen;
  7. Der vollständige Antrag wird bei der MFSA (VFA-Einheit) eingereicht, und die Kommunikation zwischen dem VFA-Agenten und der Behörde wird aufrechterhalten;
  8. Es wird ein zweites Gespräch [mit Schlüsselpersonal] einschließlich einer mündlichen Anhörung des vorgeschlagenen MLRO durch die FIAU geplant;
  9. Sobald die Einheit im Besitz der „Grundsätzlichen Genehmigung“ ist, wird die Rolle des VFA-Agenten entsprechend beendet

Warum Sie uns für eine VFA Lizenz wählen sollten

  1. Wir stehen in ständiger Kommunikation mit der zuständigen Behörde;
  2. Wir sind über alle Änderungen der Gesetzgebung und/oder die Herausgabe sektorspezifischer Leitlinien informiert;
  3. Sie sind in den Arbeitsablauf eingebunden und haben maximale Transparenz über den aktuellen Stand;
  4. Wir treffen uns regelmäßig zu persönlichen Gesprächen;
  5. Unser Personal ist freundlich, fleißig und geht auf Ihre Bedürfnisse ein;
  6. Wir bieten auch Corporate Services, Umzugs- und Firmensitz-Einrichtungen zur Ergänzung Ihres Lizenzantrags;
  7. Wir haben einen juristischen Projektmanager eingestellt, der Ihnen mit allen notwendigen Unterlagen für den Antrag hilft;
  8. Das designierte Personal des VFA-Agenten setzt sich aus einer einzigartigen Mischung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zusammen (Business, Verkauf, Buchhaltung, Rechnungsprüfung, Corporate, Recht & Compliance), um ein richtiges Verständnis des Geschäftsmodells zu erlangen, das von Ihrer Person präsentiert wird;
  9. DWP VFA Agent Ltd. ist einer der größten VFA-spezifischen Vermittler auf der Insel

Unsere Qualifikationen

  • Alle Mitglieder unseres Personals sind akkreditiert und im Besitz der Prüfungsbescheinigung als VFA-Agent (VFA Agent Examination Certification), was die Kompetenz in diesem Bereich gewährleistet;
  • Wir beraten unsere Mandanten seit 2018;
  • Wir sind uns der Forderungen und Erwartungen der zuständigen Behörde bewusst;
  • Unsere individuelle Ausbildung nimmt kein Ende – Mitglieder unseres Teams nehmen ständig an Kursen teil, so dass wir allen anderen immer einen Schritt voraus sind;
  • Unser Team umfasst CEO, Wirtschaftsprüfer, zwei Rechtsanwälte & einen Compliance Officer

Was unseren Mandanten über uns sagen

Schlüsselkontakte für VFA (Krypto) Lizenzierung Malta

Philipp Sauerborn
Dr. Michael Calleja
Dr. Rebecca Mifsud

Häufige Fragen zum Thema VFA (Krypto) Lizenzierung Malta

Sicherlich. Unser Team ist mehr als gerüstet, das vorgestellte Geschäftsmodell zu verstehen – die Art der „Vermittlung“, die angeboten wird, und die entsprechende Dienstleistung, die eine Genehmigung erfordern würde. Wir kennen verschiedene Hintergrundinformationen, die uns helfen können, eine Genehmigung entsprechend zu kategorisieren, wie z.B.: zu verstehen, ob Sie beabsichtigen, das Halten und Verwalten von Kundengeldern beizubehalten oder nicht.

Ja, es gibt bestimmte Schlüsselindikatoren, die eine P2P-Plattform zu einem VFA-Exchange machen (z.B. die Verwahrung der Wallets, die Funktionsweise der Order Matching Engine und der verfügbaren Paare, z.B. VFA – VFA, VFA – FIAT usw.).

Rechtlich gesehen liegt die Verantwortung dafür, dass die ordnungsgemäßen AML/CFT-Richtlinien, -Verfahren und -Kontrollen beim MLRO- und Compliance-Team – wir stehen jedoch gerne zur Verfügung, wenn es notwendig ist, Hinweise und Verweise auf sektorspezifische Gesetze zu geben.

Auf jeden Fall. Unsere „Schwesterorganisationen“ sind mehr als gerüstet, um mit allen Bedenken umzugehen, die nicht unbedingt mit der VFA/Krypto-Szene zu tun haben. Sprechen Sie einfach mit uns, und wir werden Sie entsprechend beraten.

Selbstverständlich! Mit unserem Fachwissen offerieren wir Unterstützung für Ihren CFO und geben Ihnen Hinweise, was die Behörden erwarten könnten.

In den von uns besuchten Kursen und Seminaren haben Referenten und Dozenten immer wieder festgestellt, dass ein umfassendes Wissen und Verständnis der MIFID-II-Vorschriften so gut wie unmöglich ist. Wir raten Ihnen, sich mit den Finanzinstrumenten vertraut zu machen – denn eine gründliche Kenntnis wäre sicherlich hilfreich, falls der Financial Instrument Test durchgeführt werden muss. Es hilft auch, die „Begründung“ dafür zu verstehen, wie das VFA-Gesetz überhaupt verfasst wurde. Schließlich wird Ihnen eine grundlegende Einschätzung von MIFID II helfen zu verstehen, was die zuständige Behörde in Bezug auf „Anlegerschutz“, „Bestmögliche Ausführung“ und „Vor-/Nachhandelstransparenz“ erwarten wird – insbesondere während Ihrer laufenden Verpflichtungen gegenüber Kunden.

Ja. Unser juristischer Projektleiter wird Sie sowohl bei der Liste der Unterlagen als auch bei der formalen Zusammenstellung entsprechend unterstützen.

Die Moneyval-Bewertung hat Malta lediglich aufgefordert, seine AML-Compliance-Verpflichtungen zu verschärfen – etwas, das in der lokalen Krypto-Szene bereits vorherrschte. Darüber hinaus hat die besagte Bewertung die Notwendigkeit hervorgehoben, mehr AML-Implikationen zu berücksichtigen, weshalb die Beantragung einer VFA-Lizenz keine leichte Aufgabe ist. Was den Status Maltas als „Steuerparadies“ betrifft, so ist Malta ein EU-Mitgliedstaat mit einer maßgeschneiderten und flexiblen Steuerstruktur, die sicherstellt, dass Unternehmen vom System der „vollen Anrechnung“ profitieren können – ein wichtiger Grund dafür, dass so viele Unternehmen Malta als Erfolg ansehen!

Ist eine Krypto-Lizenz in Malta das Richtige für Sie?

Vereinbaren Sie jetzt ein kostenfreies Erstgespräch

Experten- & Blog-Beiträge zum Thema VFA (Krypto) Lizenzierung Malta

Die Rolle des VFA-Agenten (Malta)

Die maltesische Regierung hat kürzlich mit der Einführung des Virtual Financial Asset Acts für Aufsehen gesorgt. Liest man sich den bereits beschlossenen, aber aktuell noch

Mehr erfahren