Glücksspiellizenz auf Malta – 3 Gründe für diesen Standort

In den ver­gan­genen Monat­en erhalte ich merk­lich mehr Anfra­gen was eine Glücksspiel­lizenz, deren Beantra­gung und Lizen­zierung anbe­t­rifft. Aus diesem Grund möchte ich mich heute mit diesem The­ma befassen und drei wichtige Argu­mente für die Lizen­zierung in Mal­ta vor­brin­gen.

Wer in Mal­ta eine Glücksspiel­lizenz beantra­gen möchte, tut dies in der Regel mit der Zielset­zung, ein Online-Casi­no zu betreiben und nicht etwa um hier vor Ort ein physis­ches Casi­no zu betreiben. Bere­its andere große Bet­ting-Com­pa­nies wie bwin oder tipi­co haben sich auf Mal­ta ange­siedelt.

Gültigkeit der Glücksspiellizenz innerhalb der gesamten EU

Wer als Anbi­eter für Glücksspiele inner­halb der EU tätig wer­den möchte, muss strenge Aufla­gen erfüllen. Ist der Weg ein­mal beschrit­ten, so gilt die Maßge­blichkeit der EU-Geset­zge­bung, die – wie Gericht­surteile aus Ital­ien zeigen – im Zweifels­fall auch über dem nationalen Recht ste­hen. Das bedeutet für Sie als Betreiber eines Online-Casi­nos, dass Sie Ihre Ange­bote mit ein­er Lizenz aus Mal­ta inner­halb der gesamten EU anbi­eten kön­nen und nicht durch nationale Bes­tim­mungen eingeschränkt wer­den.

Einfache Lizenzierung mit geringeren Kosten in Malta

Der Lizen­zierungsvor­gang ist in Mal­ta bei Weit­em nicht so kom­pliziert und mit rechtlichen Hür­den ver­bun­den wie in anderen Län­dern. Natür­lich beste­hen strenge Aufla­gen und eine Lizenz lässt sich nicht inner­halb ein­er Woche real­isieren, doch trans­par­ente Anforderun­gen ermöglichen einen geregel­ten Ablauf. Weit­er­hin ist der Koste­naufwand dadurch in Mal­ta geringer als in anderen EU-Län­dern. Der erste Schritt bei der Lizen­zierung ist immer eine reg­uläre Fir­men­grün­dung. In Mal­ta wird eine Lim­it­ed gegrün­det und ange­siedelt, die die oper­a­tiv­en Geschäfte des Unternehmens vol­lzieht. Hier ergeben sich Steuere­insparungspo­ten­tiale, denn das mal­te­sis­che Steuer­recht sieht ein­er 6/7 Steuer­rück­er­stat­tung der 35%-igen Kör­per­schaftss­teuer für aus­ländis­che Unternehmen vor.

Erfahrung auf Malta – Reibungsloser Betrieb der Online-Casinos

Die Grün­dung und Lizen­zierung ist der erste Schritt. Doch auch der fort­laufende Betrieb der Online-Plat­tform muss den rechtlichen Richtlin­ien entsprechen. Die mal­te­sis­chen Behör­den führen strenge Kon­trollen durch. Den­noch spricht vieles für den Stan­dort Mal­ta, denn die Behör­den haben auf­grund der vie­len ange­siedel­ten Bet­ting-Com­pa­nies viel Erfahrung, was einen ein­fachen, klaren und rei­bungslosen Ablauf auch nach der Lizen­zierung ermöglicht.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.