Skip to content

Firmengründung Malta – Mit einer Limited Steuern sparen

Wer Steuern sparen möchte, wird immer wieder auch auf die Malta-Lösung stoßen. Da dieser Artikel in den Google-Suchanfragen weit oben angezeigt wird, gelangen Interessenten auf unsere Homepage. Da sich die Gesetze in den vergangenen Jahren jedoch verändert haben und neue Richtlinien hinzugekommen sind, aktualisieren wir die Inhalte regelmäßig. So möchten wir diesen Beitrag heute mit einem Update versehen und um einige Inhalte ergänzen.

Malta ist keine Steueroase

Lohnt sich eine Firmengründung auf Malta um Steuern zu sparen? Nach unserer Auffassung ist das die falsche Fragestellung. Tatsächlich ist es so, dass uns im Kanzleialltag Unternehmer anrufen, die alleinig die Motivation haben Steuern zu sparen und deswegen nach Malta kommen möchten. Da im Kontext der Malta Files oder Paradise Papers zu häufig das Bild einer Steueroase gezeichnet wurde, möchte ich mit diesem Blogbeitrag ein Stück Aufklärungsarbeit leisten. Doch der Reihe nach: Fakt ist – viele Unternehmen in Malta ziehen einen Nutzen aus der Unternehmensstruktur mit einer Malta Limited, die Ihnen ermöglicht unter Umständen Steuern zu sparen. Jeden Tag werden wir von Interessenten kontaktiert, die Ihre Steuerlast mit einer Malta Limited senken möchten. Es gibt aber einige Dinge, die beachtet werden müssen, bevor das Unternehmen nach Malta verlegt wird. Leider ist das Unternehmensmodell nicht für alle Arten von Unternehmen geeignet. Aus diesem Grund muss man sich vor einer Firmengründung auf Malta genau überlegen, ob die Malta Limited das richtige Vehikel für die Realisierung der eigenen Zielsetzung darstellt.

Betriebsstätte des Unternehmens muss nach Malta verlegt werden

Wenn Sie eine Limited in Malta gründen, dann ist es notwendig sämtliche Betriebsstätten nach Malta zu verlegen. Die Steuerersparnis wird durch eine Rückerstattung von 6/7 der Körperschaftssteuer erreicht, aber nur, wenn bestimmte Kriterien erfüllt werden. Die Malta Limited muss sich im Besitz von ausländischen Teilhabern oder einer Holding Company befinden und die Betriebsstätte in Malta sein. Es ist nicht möglich einfach eine Briefkastenfirma zu gründen. Die Frage der Betriebsstätte wird insbesondere in für Aktivitäten außerhalb Maltas relevant. Wenn Sie beispielsweise weiterhin Geschäfte in Deutschland betreiben, müssen Sie besonders aufpassen. Die deutschen Finanzämter prüfen hier sehr genau. Dabei kann die Entscheidungsgewalt bei bestimmten unternehmerischen Fragestellungen ausreichen, um in Deutschland eine Betriebsstätte auszulösen. Die Folge ist jedenfalls eine teilweise Steuerpflicht in Deutschland.

Maltas Gesetze müssen eingehalten werden – besonders bei der Beantragung einer Glücksspiellizenz

Es ist zudem auch wichtig sich an die Gesetze des Landes zu halten. Wenn ein Unternehmen Geschäfte ausführt, die in Malta als illegal gelten, dann können Sie kein Unternehmen in Malta gründen. Das ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit, doch gerade im Kontext von Online Sportwetten oder Online Casinos erleben wir Abenteuerliches. Wobei es besonders hier für das Lizenzierungsverfahren von hoher Bedeutung ist, von Anfang an alles richtig zu machen. Ob es eine gute Idee ist, Ihr Unternehmen nach Malta zu verlegen, können Sie nach etwas Recherche sehen und feststellen, ob die Unternehmensstruktur für Ihre Firma geeignet ist. Alternativ können Sie auch unsere Kanzlei in Malta kontaktieren und die Angelegenheit mit uns besprechen.

Besonders für ICOs und Blockchain Start Ups stellt Malta ein sinnvolle Lösung dar

Neben den steuerlichen Aspekten ist im Jahr 2018 auch der rechtliche Rahmen für Unternehmen aus dem ICO und Blockchain Sektor interessant geworden. Malta hat hier drei Gesetzesinitiativen verabschiedet, die einen rechtlichen Rahmen für Digitale Währungen und die gesamte DLT-Branche gesetzt haben. Während andere Staaten einen Gesetzgebung scheuen, schafft Malta Tatsachen und gehört so international zu den Vorreitern. Bereits große Exchange Börsen wie OKx und Binance haben ihren Standort auf die Insel verlagert. Wir in der Kanzlei unterstützen Unternehmen dabei eine entsprechende Lizenz zu erhalten. Unser Expertenteam ist Ihnen gerne behilflich.

Die Steuerrückerstattung nach Firmengründung in Malta beantragen

Wenn Ihre Limited in Malta erst einmal eingerichtet wurde, dann müssen Sie zuerst 35% Körperschaftssteuer zahlen. Das ist der allgemeine Steuersatz, den jedes Unternehmen auf Malta entrichten muss. Ein Unternehmen, welches sich in ausländischem Besitz befindet kann aber eine Rückerstattung von 6/7 dieser Steuer beantragen und damit eine effektive Steuerlast von 5% erreichen. Wenn diese Rückerstattung beantragt wird, ist es wichtig dabei keine Fehler zu machen. Sonst riskiert man eine Ablehnung der Erstattung.

Die Kanzlei von Dr. Werner & Partner ist auf Firmengründungen und die Optimierung der Unternehmensstrukturen spezialisiert. Wenn Sie an einem persönlichem Beratungsgespräch interessiert sind, dann können Sie unser Büro gerne für eine Terminvereinbarung kontaktieren. Wir haben schon viele Kunden dabei unterstützt ihre Steuerlast zu senken und einen erfolgreichen Start mit ihrem Unternehmen in Malta zu haben.

Wichtig: Kontext Malta als Gesamtlösung sehen

Für die Kanzlei und ihre Partner hat es immer stärker an Bedeutung gewonnen, die Malta Lösung in all ihren Facetten zu betrachten. Ich habe eingangs bereits erläutert, dass es nicht alleinig um die Reduzierung der Steuerlast gehen sollte. Vielmehr bietet Malta ein attraktives Lebenskonzept für international ausgerichtete Unternehmen an. Ich habe schon viele Gespräche mit Unternehmern geführt, die nach Malta ziehen wollten. Die Hauptgründe, die für die Verlagerung des Lebensmittelpunktes nach Malta sprechen, lassen sich wie folgt zusammenfassen:

  1. Mediterranes Klima: Über 300 Sonnentage im Jahr und ein Leben am Meer.
  2. Wachstumsmarkt Malta: Die Immobilienwirtschaft zeigt den Trend der Insel. Die Preise steigen und Malta legt eine bemerkenswerte Entwicklung hin.
  3. International ausgerichtet: Mit den Sicherheiten, über die ein EU-Mitgliedsstaat verfügt, ist Malta der optimale Hafen für Investoren. Von hier aus lassen sich viele Geschäfte abwickeln und optimal gestalten.

In aller Knappheit konnte ich hoffentlich darstellen, warum Malta ein tolles Land für eine Firmengründung ist. Neben den steuerlichen Anreizen ist es vor allem ein einzigartiges Lebensgefühl, das man hier erreicht.

Potentialanalyse zur Überprüfung

Wie sinnvoll ist die Gründung einer Gesellschaft auf Malta für mich? Im Rahmen unseres DWP QuickChecks können Sie testen, ob eine Gesellschaftsgründung mit Ihren Rahmenbedingungen Sinn ergibt.

Beiträge suchen

Neuste Beiträge

Kanzlei-Newsletter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on skype
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Haben Sie noch Fragen?
Jetzt kostenfreie Erstberatung anfragen.

Ähnliche Beiträge

1 Kommentar

  1. Eine sehr interessante Seite mit hilfreichen Beiträgen. Kann ich nur weiterempfehlen.
    Es grüßt Harald Adam
    aus Oberhausen


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.