Skip to content

Lebenshaltungskosten in Malta – Miete, Essen und Ärzte

Wenn man darüber nachdenkt in ein anderes Land zu ziehen dann fragt man sich meist auch, wie hoch die Lebenshaltungskosten sind. Das ist auch ein wichtiger Faktor, den man bei einem Umzug nach Malta beachten sollte. Je nachdem, wo Sie vorher gelebt haben kann Malta entweder teurer oder günstiger erscheinen. Was aber wichtiger ist, sind die Lebenserhaltungskosten in Zusammenhang mit dem Einkommen oder wie viel man gewillt ist auszugeben. In diesem Artikel möchte ich gerne ein bisschen mehr über die Lebenshaltungskosten in Malta erzählen.

Miete

Wenn Sie nach Malta ziehen, dann werden Sie wahrscheinlich eine Wohnung mieten. Wie in den meisten anderen Ländern auch kommt die Höhe der Miete darauf an, wo Sie leben möchten und beliebtere oder feinere Gegenden sind teurer als andere. Viele Ausländer entscheiden sich in Sliema oder St. Julians zu wohnen, da das Nachtleben dort am besten ist und viele Unternehmen ihre Büros auch in dieser zentralen Lage haben. Eine 1-2 Zimmer Wohnung wird aber sehr wahrscheinlich mindestens €500 – €600 pro Monat kosten, wenn nicht mehr. Ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft ist in der Regel günstiger. Wenn Sie aber etwas weiter außerhalb dieser Orte wohnen möchten, dann kann die Miete sehr viel günstiger sein und es ist möglich ein Apartment ab €300 pro Monat zu bekommen.

Auswärts essen

Da Malta auch ein sehr beliebtes Land für Touristen ist gibt es viele Restaurants, die so gut wie jeden Geschmack bedienen. Es gibt viele Restaurants in denen man tolles Essen für wenig Geld bekommt und Sie können damit rechnen €15-20 für ein Essen inklusive Getränke auszugeben, was allerdings das untere Ende des Spektrums ist. Natürlich gibt es auch teurere Restaurants, die besonderes Essen in gehobener Atmosphäre bieten.

Gesundheitsversorgung

Wenn Sie in Malta arbeiten dann wird Ihre Gesundheitsversorgung durch die Beiträge zu der Sozialversicherung abgedeckt, die automatisch von Ihrem Gehalt abgezogen werden. Jeder Einwohner in Malta bekommt kostenlose Behandlungen und die Kosten dafür werden von der Sozialversicherung getragen. Sie können kostenlose Behandlungen in den Gesundheitszentren oder in dem Mater Dei Krankenhaus bekommen. Sie können aber auch eine private Krankenversicherung abschließen oder einen Arzt auf private Rechnung besuchen, dann müssen Sie allerdings selber bezahlen, wenn Sie keine private Krankenversicherung haben. Einige Apotheken bieten auch die Möglichkeit einen Arzt zu sehen, wobei ein Besuch €15-20 kostet.

Lebensmittel

Da Malta eine Inselnation ist wird sehr viel vom europäischen Festland importiert. Viele Früchte und Gemüse werden aber auf der Insel angebaut und diese sind oftmals günstiger als die importierten Lebensmittel. Die Kosten für Lebensmittel variieren auch, je nachdem welche Marken man kauft und es ist sehr viel günstiger in einem großen Supermarkt einzukaufen und nicht in einem kleinen Eckladen. Es gibt auch den Lidl Discount-Supermarkt auf Malta. Der Betrag, den Sie für Essen in Malta ausgeben ist wahrscheinlich ein kleines bisschen höher als in anderen Ländern, aber es wird keinen großen Unterschied machen, wenn Sie hier Leben und ihr Geld in Malta verdienen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on skype
Skype
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email

Haben Sie noch Fragen?
Jetzt kostenfreie Erstberatung buchen

Ähnliche Beiträge

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.