Skip to content

Update: Welche Banken gibt es in Malta? Ein Überblick

Dieser Artikel zählt zu den interessantesten Artikeln für unsere Leserschaft. Daher möchte ich Sie heute nochmals auf diesen aufmerksam machen. Bitte beachten Sie, dass eine Kontoeröffnung auf Malta – unabhängig vom Bankhaus – einige Zeit in Anspruch nimmt. Die Regularien werden immer strenger. Aus diesem Grund sollte man mit einer Malta Limited von Anfang an alles richtig machen.

Jeder Mandant, der mit Hilfe von Dr Werner & Partner eine LTD auf Malta gründet, benötigt früher oder später ein Bankkonto um den Zahlungsverkehr der Gesellschaft zu gewährleisten. Hierbei ist es allerdings nicht zwingend erforderlich dieses auf Malta zu eröffnen. So haben wir einige Mandanten, welche ihre Kontoverbindungen bei einer internationalen Bank auβerhalb Maltas unterhalten. Sofern die Eröffnung eines maltesischen Bankkontos jedoch erwünscht ist, steht unsere Frau Calov den Mandanten hierbei in Form von Dokumentenvorbereitungen zur Seite und unterstützt diese gerne bei der Kommunikation mit der Bank.                                         Nachstehend finden Sie einen Überblick der auf Malta verfügbaren Banken. Dabei sollen die folgenden Beschreibungen keine Bewertung darstellen, sondern spiegeln vielmehr unsere subjektiven Erfahrungswerte mit den jeweiligen Banken wieder.

Allgemeines

Nach dem jüngsten Zustrom ausländischer Unternehmen und deren Nachfrage nach ausländischen Fachkräften hat Malta eine wirtschaftliche Expansion erlebt. Damit stieg auch die Nachfrage nach lokalen Bankdienstleistungen, um die Möglichkeiten zu unterstützen, die im lokalen Finanzsektor entstanden sind.

Tatsächlich gilt Malta als internationales Bankenzentrum und wird genauso geschätzt wie andere Länder des Mittelmeerraums. Hier in Malta gibt es mehr als 20 aktive Banken. Jede einzelne von ihnen kann die inländische Finanzierung am Markt und Kredite für einheimische und ausländische Privatpersonen und Unternehmen in Malta sicherstellen.

Es gibt eine klare Trennung zwischen den lokalen Privatkundenbanken, die eine breite Palette von Finanzdienstleistungen für Firmen- und Privatkunden anbieten, und den international ausgerichteten, spezialisierten ausländischen Banken, die in Malta gegründet wurden und mit der einheimischen Wirtschaft kaum interagieren. Nachstehend finden Sie eine Liste der derzeit in Malta tätigen Banken: Agri Bank, AKBANK, APSbank, BOV Bank of Valetta, BNF Bank, Commonwealth Bank, Credit Europe Bank, credorax, ECCM Bank plc, Ferratum, FCM Bank, FIMBANK, HSBC, IIG Bank (Malta) Ltd, Izola Bank, LOMBARD, medidirect, MerkantiBank, NBG BANK MALTA, novum Bank, Sparkasse Bank Malta plc, Garanti BBVA, YapiKredi.

Wer als Einzelperson in Malta ein Unternehmen gründen möchte, wird feststellen, dass die von lokalen Finanzinstituten angebotenen Bankdienstleistungen sowohl privaten und geschäftlichen Bedürfnissen gerecht werden. Viele lokale Banken bieten durch ihre breite Palette an Produkten, Dienstleistungen und Fachwissen ein komfortables und umfassendes Bankerlebnis. Die von lokalen Banken angebotenen Dienstleistungen für Privat- und Geschäftskunden reichen von Kontokorrentkonten für Geschäftskunden, Sparkonten, Termineinlagen, Kreditlinien, Kontokorrentkrediten, EC-/Kreditkarten, Handelsfinanzierungen, Fremdwährungskonten, Devisendienstleistungen, Direktkrediten, Internet-Banking, Kassenbriefen, Scheckbüchern und Geldautomaten. Nachstehend finden Sie nähere Informationen über große lokale Banken, die maßgeschneiderte Dienstleistungen für Einzelpersonen anbieten, die entweder ein Privat- oder ein Firmenkonto eröffnen möchten:

Bank Of Valletta p.l.c – Malta’s gröβte Bank

Die Bank of Valletta p.l.c. ist eine Aktiengesellschaft, die von der MFSA reguliert wird und im Sinne des Bankengesetzes (Banking Act – Kap. 371 der maltesischen Gesetze) und des Gesetzes über Investitionsdienstleistungen (Investment Services Act – Kap.370. der maltesischen Gesetze) zur Erbringung von Bank- und Investitionsdienstleistungen berechtigt ist. Die BOV wurde 1974 nach einer Vereinbarung zwischen der maltesischen Regierung und der Malta Development Corporation gegründet. Die Finanzdienstleistungen der Bank werden über ein Netz von 36 Filialen, 1 Außenstelle und 4 Agenturen in Malta und Gozo sowie über eine Reihe von Tochtergesellschaften angeboten. Sie hat auch ein weltweites Netzwerk von Korrespondenzbanken aufgebaut und unterhält 4 Repräsentanzen in Großbritannien (London), Brüssel (Belgien), Italien (Mailand) und Libyen (Tripolis). Durch diese Netzwerke hat die Bank das notwendige Rückgrat geschaffen, um ihre Kunden bei internationalen Bank- und Handelsgeschäften zu servicieren.

Die Bank of Valletta Gruppe (die Gruppe) besteht aus der Bank of Valletta p.l.c. (die Bank) und zwei Tochtergesellschaften, nämlich BOV Asset Management Limited (BOVAM) und BOV Fund Services Limited (BOVFS). Die Gruppe verfügt außerdem über zwei nach der Equity-Methode bilanzierte Beteiligungsgesellschaften, MAPFRE Middlesea p.l.c. und MAPFRE MSV Life p.l.c. Die Hauptaktivitäten der Gruppe sind nachstehend aufgeführt.

Die Gruppe bietet Bank-, Finanz- und Investitionsdienstleistungen und damit verbundene Aktivitäten auf dem maltesischen Inlandsmarkt an. Die Hauptaktivitäten der Bank umfassen die folgenden Bereiche:

  • Die Entgegennahme und Annahme von Kundengeldern zur Einzahlung auf Giro-, Spar- und Terminkonten, die auf Euro und andere wichtige Währungen lauten können,
  • Die Bereitstellung von Krediten und Darlehen an ein breites Spektrum von Kunden, und
  • das Erbringen von Investitionsdienstleistungen, die eine umfassende Palette von Investitionsprodukten und -dienstleistungen umfassen, die die Bedürfnisse der Kunden während ihres gesamten Lebenszyklus erfüllen, einschließlich Wertpapierhandel, Beratungs- und diskretionärer Portfolioverwaltungsdienste.
  • Die Gruppe bietet auch eine Reihe anderer Dienstleistungen an, darunter Bancassurance, Unternehmensberatung, Fondsmanagement, Fondsverwaltung und andere Dienstleistungen, wie 24-Stunden-Internetbanking, Ausgabe der wichtigsten Kreditkarten, Nachttresoranlagen, Geldautomaten, Devisentransaktionen, Überweisungen im In- und Ausland.

HSBC Bank Malta p.l.c – Die Internationalste Bank in Malta

Die HSBC Bank Malta plc wurde in Malta unter dem Namen Mid-Med Bank Limited registriert. Die Stammaktien der Bank werden seit 1993 in der offiziellen Liste der maltesischen Börse geführt.

1997 wurde der Status der Bank in den einer Aktiengesellschaft geändert. Im selben Jahr änderte sie ihren Namen in Mid-Med Bank plc. 1999 änderte die Bank ihren Namen erneut und hieß fortan HSBC Bank Malta plc. Die Bank bietet eine umfassende Palette von Finanzdienstleistungen an, darunter Privatkundengeschäft (Retail-Banking) und Vermögensverwaltung, Commercial Banking und Global Banking and Markets. Über eine Reihe von spezialisierten Tochtergesellschaften ist die Bank auch in den Bereichen Lebensversicherung und Fondsmanagement tätig, wie nachstehend aufgeführt:

  • HSBC Life Assurance (Malta) Limited – HSBC Life Assurance (Malta) Limited – Ein Unternehmen, das von der maltesischen Finanzaufsichtsbehörde (Malta Financial Services Authority) zur Ausübung des Versicherungsgeschäfts in Malta gemäß dem Gesetz über die Versicherungswirtschaft (Insurance Business Act, 1998) zugelassen wurde. Eine Reihe von Schutz- und Investment-Lebensversicherungsprodukten werden hauptsächlich über die HSBC Bank Malta p.l.c. vertrieben, die gemäß dem Gesetz über Versicherungsvermittler von 2006 als gebundener Versicherungsvermittler eingetragen ist.
  • HSBC Global Asset Management (Malta) Limited – Ein Unternehmen, das zahlreiche Fonds verwaltet, die sowohl auf den maltesischen als auch auf den internationalen Finanzmärkten tätig sind. Sie ist der Vertriebspartner für die Fondspalette von HSBC Global Asset Management und außerdem auf die Bereitstellung maßgeschneiderter diskretionärer Portfoliomanagementdienste für Institutionen und Family Offices spezialisiert.

BNF Bank p.l.c – die 3te Kraft auf Malta

Die BNF Bank plc, früher bekannt als Banif Bank (Malta) plc, ist seit 2008 in Malta tätig und hat sich zu einem wichtigen Akteur im maltesischen Bankensektor entwickelt.

Über ihr Netzwerk von zwölf über die Maltesischen Inseln verteilten Einzelhandelsfilialen und einem Corporate and Business Banking Centre sowie einem lokalen Handelsraum bietet die BNF Bank plc Privat- und Geschäftskunden einen sehr persönlichen Service.

Mit einem Anteil von 92,4 % der Aktien der Bank ist die JUD Investment Group Ltd Mehrheitsaktionär der BNF Bank. Dabei handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Al Faisal Holding Group, einer der größten privaten diversifizierten Gruppen in Katar. Die restlichen 7,6% der Aktien werden von vier maltesischen Aktionären gehalten: PG Holdings Ltd, Virtu Investments Ltd, Sak Ltd und Mizzi Capital Projects.

Sie haben im Oktober 2017 ihre neue Markendarstellung lanciert: Die BNF Bank, eine Marke, die ihre neu belebte Vision widerspiegelt, den Marktanteil zu erhöhen, die Bank über neue Grenzen zu führen und eine große Zukunft zu schaffen.

Lombard Bank Malta p.l.c

Die Lombard Bank wurde 1955 gegründet, als die Lombard North Central of the UK in Malta aktiv war und Einlagen über Agenten entgegennahm. 1969 wurde die Lombard Bank (Malta) Limited als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Lombard North Central p.l.c. registriert.

Heute ist die Lombard Bank Malta p.l.c. an der maltesischen Börse notiert und wird von der Malta Financial Services Authority (MFSA) als Kreditinstitut und als Anbieter von Investitionsdienstleistungen lizenziert und reguliert.Die Bank ist ein autorisierter Devisenhändler und ein Finanzintermediär an der Maltesischen Börse sowie Mitglied des Einlegerentschädigungssystems (Depositor Compensation Scheme) und des Anlegerentschädigungssystems (Investor Compensation Scheme).

Die Lombard Bank konzentriert sich auf das Firmen- und Privatkundengeschäft und entwickelt gleichzeitig einen personalisierten und maßgeschneiderten Service. Sie bietet die gesamte Palette des traditionellen Privat- und Geschäftskundengeschäfts an, darunter auch Wohnungsbaukredite, Einlagenkonten, Kredit- und EC-Karten, Handelsfinanzierung und Vermögensverwaltung.

APS Bank p.l.c

Die APS Bank ist eine 1910 gegründete maltesische Bank, deren Aktien mehrheitlich von der Erzdiözese Malta und der Diözese Gozo gehalten werden.

Sie bieten eine vollständige Palette persönlicher Bankdienstleistungen an, darunter Sparkonten, Wohnungsbaudarlehen und Privatkredite, doch auch Firmenkunden werden mit umfassenden Bankdienstleistungen serviciert. Die Bank erbringt auch Wealth Management Services, da sie über eine Lizenz als Wertpapierdienstleistungsunternehmen (Investment Services Firm) verfügt und auch als gebundener Versicherungsvermittler registriert ist. Solche Wealth Management Services bieten Zugang zu einer ausgewählten Palette von Produkten, die mit APS Funds SICAV p.l.c. und anderen Drittanbietern von Produkten verbunden sind.

Die Bank wurde 1970 in eine private Gesellschaft mit beschränkter Haftung eingegliedert und erhielt 1990 eine Geschäftsbanklizenz. Seitdem hat sich die Geschäftstätigkeit erheblich ausgeweitet, und heute beschäftigt die Bank über 400 Mitarbeiter, die in einem modernen Hauptsitz in Birkirkirkara (Swatar) und in elf Zweigstellen auf Malta und Gozo arbeiten.

Die APS Bank ist bekannt für ihre ethische Banktradition und vorbildliche Praktiken im Bereich der Corporate Social Responsibility, die die maltesische Kultur, Kunst und verschiedene wohltätige Zwecke unterstützen.

Medirect Bank (Malta) p.l.c

Die MeDirect Bank Malta plc, früher als Mediterranean Bank bekannt, gilt heute mit einem Eigenkapital von rund 170 Millionen Euro als drittgrößte Bank in Malta und steht unter der Aufsicht der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Malta Financial Services Authority (MFSA). Der Hauptsitz von Medirect befindet sich in Sliema, eine weitere Filiale gibt es in Victoria Gozo.

Die Medirect Bank Malta plc konzentriert sich hauptsächlich auf Ersparnisse, Investitionen und Vermögensverwaltung sowohl für Privat- als auch für Firmenkunden. MeDirect SA/NV, eine Tochtergesellschaft der Bank of Medirect Bank Malta plc, hat ihren Sitz in Belgien und bietet Privatanlegern Online-Investitionsmöglichkeiten und andere Sparprodukte an.

Conclusion

Alle der genannten Banken nehme ihren Compliance-Auftrag sehr ernst, d.h. sie überprüfen jegliche Direktoren und Anteilseigner (Shareholder) in aller Sorgfalt. Hierbei sprechen wir nicht nur von der sorgfältigen Prüfung der eingereichten Papiere sondern auch von umfangreichen Background Checks im bankeninternen System.

Wer also eine Firmengründung auf Malta in Erwägung zieht, und hierzu die Kanzlei Dr Werner & Partner engagieren möchte, kann sich sicher sein, dass wir über das Bankenangebot auf Malta bestens Bescheid wissen und unsere Mandanten bei der Wahl der richtigen Bank tatkräftig unterstützen. Die Begleitung der Kontoeröffnung ist eines der Kernelemente unseres Servicespaketes der Firmengründung auf Malta.

Hinweis zu einer früheren Version des Blogartikels: In einer früheren Version des Blogbeitrags wurde die „Nemea Bank“ als eine weitere Option aufgeführt. Diese existiert nicht mehr. Sie hat 2017 ihre Lizenz verloren und steht daher auch nicht weiter zur Verfügung. Dies zeigt, dass die Bankenaufsicht in Malta sehr genau hinschaut, ob alle Regularien für eine Bankenlizenz erfüllt werden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on skype
Skype
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email

Sie haben eine Frage an den Autor/die Autorin?
Treten Sie direkt in Kontakt.

Autor/in dieses Beitrags

Philipp M. Sauerborn

Weitere Expertenbeiträge

Sie haben eine Frage an unsere Anwälte und Experten?